Header Image
> zur Übersicht

Microsoft überarbeitet seine Icon-Palette

30.03.2021 von Robert Pacher
Wie lange eine Überarbeitung gewisser Elemente dauern kann, zeigt das Unternehmen Microsoft. Bereits seit 2017 arbeiten Microsoft Design-Teams an der neuen Designsprache namens „Fluent Design“.
 
Das Schwierige an der Überarbeitung der Icons ist, eine Designsprache zu entwickeln, die sich optisch über alle Produkte des Herstellers übertragen lässt. Es ist hierbei sehr wichtig, dass es eine Homogenität bei den Icons gibt.

 

Dateimanager erhält einen frischen Anstrich in Windows 10

 

 

Microsoft zeigt in einem Insider-Preview mit der Nummer 21343 erste Eindrücke der neuen Symbole. Es droht das Ende der gelben Ordner, denn diese werden durch kräftige Farbverläufe und einem neuen Look ersetzt.

 

Mehr Tiefe und kräftigere Farben

Bei der Überarbeitung des Designs hört man auf die Kunden von Microsoft und diese bevorzugen starke Farben, Farbverläufe und einen Eindruck von Tiefe. Wenn man den Eindruck von Tiefe vermitteln möchte, ist es sehr naheliegend, dass man auf den neuen Design-Trend namens Neumorphismus setzt.

 

© Bilder, Microsoft

Die Wirkung Ihrer Geschichte hat es in sich und wird gebraucht, denn die Unternehmenswelt war noch nie so dominiert von Zahlen und Fakten wie heute. Durch Ihre personalisierte Botschaft können Sie Kaufentscheidungen beeinflussen und sich von Ihren Mitbewerbern abheben. Gute Geschichten geben Ihren Kunden eine Orientierung, die wichtiger ist als je zuvor.