Header Image
> zur Übersicht

Was hat Tinder mit Personal Branding zu tun?

21.09.2021 von Robert Pacher
Tinder ist eine sehr beliebte App, die bisher mehr als 340 Mio. Mal heruntergeladen wurde. Die App ist einfach, übersichtlich und ist weltweit die beliebteste App, um neue Leute kennenzulernen. Aber was hat das mit Personal Branding zu tun?



Tinder entwickelte das bekannte Swipe Right™ Feature. Wenn dem User eine Person gefällt, interessiert oder heiß findet, muss der User nur nach rechts swipen. Tut das die andere Person auch, entsteht ein sogenanntes Match.

Die Entscheidung, ob man nach rechts (mir gefällt, die Person) oder nach links (ich habe kein Interesse an dieser Person) swiped, entsteht meist durch oberflächliche Informationen. Schließlich ist Tinder keine wertebasierte App, in der man auf Anhieb Tiefe aufbauen kann. Von Tinder kann man allerdings sehr viel für seine Personal Brand lernen. 

01. Der erste Eindruck zählt

Den ersten Eindruck, den man bei Tinder erhält, entsteht über das ausgewählte Foto. Wenn das Profilfoto keinen bleibenden Eindruck hinterlässt, hat man schlechte Chancen, dass man nach rechts gewischt wird.

Bilder sagen mehr als tausend Worte und bei Tinder geht es in erster Linie um das Aussehen. Auch im Personal Branding spielen Bilder eine wesentliche Rolle. Das heißt nicht, dass jedes Bild perfekt sein muss. Ganz im Gegenteil! Es geht um Bilder, die Ihre Persönlichkeit am besten repräsentieren. Wenn Sie ein sehr strukturierter und stilvoller Mensch sind, ergibt es wenig Sinn, sich mit einem „Bad-Taste-Look“ ablichten zu lassen. 

02. Kreativität

Es klingt absurd, aber Tinder ist beinahe wie eine Bewerbung. Schließlich gibt man seine Hobbys, Interessen, Beruf, Alter und eventuell seine Größe an. Das klingt schon beinahe wie ein Steckbrief. Allerdings gibt es eine Möglichkeit, um sich von der Masse abzuheben. Im Profiltext hat man nämlich die Möglichkeit, etwas Humorvolles, Spannendes oder Kreatives zu erwähnen.

Wenn Sie am Tag mehr als 50 Bewerbungen bekommen, wird Ihnen vermutlich nur die in Erinnerung bleiben, die sich von den anderen abhebt. Seien Sie kreativ und werden Sie einzigartig. Haben Sie keine Angst, Ihre Werte und Ihr Credo zu präsentieren. 

03. Seien Sie ehrlich und bleiben Sie Ihren Werten treu

Bleiben Sie immer ehrlich! Schließlich sollten Sie nicht mit Dingen angeben, die gar nicht der Wahrheit entsprechen. Außerdem sollten Sie Ihren Werten treu bleiben. Somit vermittelt man Vertrauen und erzeugt eine gewisse Loyalität und Verbundenheit. 

04. Man verpasst 100 % von den Chancen, die man nicht nutzt

Wenn man ein Profil nach links wischt, ist dieses Profil weg (es sei denn, man hat Tinder Premium).  Das heißt nicht, dass man jetzt jedes Profil nach rechts wischen sollte und jedes Date wahrnehmen sollte. Viel mehr geht es darum, dass man sich dieser Tatsache im realen Leben bewusst wird. Nehmen Sie Herausforderungen an und trauen Sie sich etwas. Jeden nach links zu wischen, nur um nicht selbst abgewiesen zu werden, ist auf Dauer nicht zielführend!

Fazit

Ich hoffe, Sie nehmen diesen Artikel nicht allzu ernst und können diesen Blog mit einem leichten Schmunzeln zu Ende lesen :-). 

Die Wirkung Ihrer Geschichte hat es in sich und wird gebraucht, denn die Unternehmenswelt war noch nie so dominiert von Zahlen und Fakten wie heute. Durch Ihre personalisierte Botschaft können Sie Kaufentscheidungen beeinflussen und sich von Ihren Mitbewerbern abheben. Gute Geschichten geben Ihren Kunden eine Orientierung, die wichtiger ist als je zuvor.